Telefon 05536 / 999901 I Erfolgreich Selbstständig im Direktvertrieb

kostenloses Erstgespräch

Categories Menu

Die neuesten Artikel

Wie hat eine Kilometerauflistung auszusehen?

Fahrtkosten steuerlich gelten machen Bitte schreiben Sie uns einen Beleg mit folgenden Angaben: Datum, Ort, Grund der betrieblichen Fahrt, einfache Entfernung oder gegebenenfalls Hinweis auf Gesamtfahrstrecke. Kilometerabrechnung mit 0,30 EURMit dieser Aufstellung können Sie Ihre betrieblichen Fahrten aufführen, wenn das Fahrzeug nicht im Betriebsvermögen ist (Privatfahrzeug).ReisekostenabrechnungMit der Reisekostenabrechnung können Sie Ihre betrieblichen Reisen abrechnen. Diese und weitere Vorlagen stellen wir Ihnen kostenlos im Vordrucke-Bereich zur...

Welche Unterlagen benötigen Sie für die Buchhaltung?

Bitte reichen Sie uns folgende Unterlagen ein: 1 Alle Rechnungen Alle Direktvertrieb- Rechnungen (aufgeschlüsselt nach Muster in der Broschüre) sowie die Provisionsabrechnungen und alle sonstigen Rechnungen, die in einem Zusammenhang mit Ihrem Gewerbebetrieb stehen, wie Rechnungen und Quittungen (z.B. Telefonrechnungen (auf dem Namen des Gewerbetreibenden), Kauf von Büromaterial, Dekomaterial, Betriebsbedarf, Porto usw.) 2 Bankkonto(en) Falls ein Betriebskonto vorhanden ist, sollten alle Kontoauszüge mit eingereicht werden. 3 Eigenbelege Ihre Eigenbelege (die von uns vorgegebenen Formulare für Direktvertrieb) 4 Kilometeraufstellung Ihre Kilometerauflistung mit den betrieblich gefahren Kilometer für...

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Ist es empfehlenswert den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung selbst auszufüllen? Nein, da es Sie viel Geld kosten kann, wenn Sie an falscher Stelle ein Kreuz setzen oder zuviel Gewinn angeben. Wer eine gewerbliche Tätigkeit aufnimmt, hat dies der Gemeindeverwaltung auf amtlichen Vordruck anzuzeigen. Die Behörde leitet einen Durchschrift der Gewerbeanmeldung an das Finanzamt weiter. Damit haben Sie Ihre gesetzlicheen Anmeldepflicht auch gegenüber dem Finanzamt erfüllt. Der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung enthält mittlerweile 6 Seiten. Doch auf welche Punkte kommt es insbesondere an? An dieser Stelle möchten wir Sie nochmal auf unsere Hilfeleistungen aufmerksam machen. Lassen Sie sich helfen. Die Entscheidungen die Sie jetzt treffen bilden die Grundlage Ihrer gesamten...

Kein Gewinn erwirtschaftet

Was ist, wenn ich vorerst keinen Gewinn erwirtschafte? Für eine gewerbliche Tätigkeit wird immer eine Einnahmen-Überschussrechnung (EÜR) für das jeweilige Geschäftsjahr (Kalenderjahr) angefordert. Auch in einem Jahr ohne Gewinn oder sogar ganz ohne Umsatz. In so einer EÜR steht dann „unter dem Strich“ eine negative Zahl, also Verlust. Dieser Verlust kommt in die Anlage G (bei Gewerbe) zur Einkommensteuererklärung vor. Der Verlust mindert dann das zu versteuernde Einkommen und kann zu einer Steuerrückzahlung führen. Auch für ein Jahr mit Verlust ist eine Umsatzsteuererklärung (wie auch Gewerbesteuererklärung) abzugeben. Was ist, wenn ich auf Dauer keinen Gewinn erwirtschafte? Ein Gewerbebetrieb (siehe Merkmale Seite 5 oben) muss auf die Dauer Gewinn erwirtschaften....

Mit oder ohne Mehrwertsteuer

In welchen Fällen ist die Kleinunternehmer-Regelung für Ihr Direktvertrieb-Geschäft sinnvoll? Die Nutzung der Kleinunternehmer-Regelung kann bei folgenden Umständen wirtschaftlich sinnvoll sein: 1Wenn man auf Dauer unter einem Umsatz von 17.500 € bleiben will.   2Wenn man vor allem für Privatpersonen, Vereine und öffentliche Einrichtungen arbeitet, die selbst nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind und deshalb die von Ihnen gezahlte Mehrwertsteuer nicht vom Finanzamt erstattet bekommen. 3Wenn man niedrige Investitionen (Gerätschaften wie Computer, usw.) für sein Unternehmen hat, für die man gezahlte „Mehrwertsteuer“ erstattet bekommen könnte. 4Wenn man unbedingt ganz wenig Buchhaltungsaufwand haben will und dafür auf eventuelle Steuervorteile verzichtet und nicht unter Termindruck stehen möchte, seine Buchhaltung termingerecht...